Kontakt Ueber Uns TanzpartnerBoerse Presse Fotos Links
English
Tango Schule Basel auf Facebook
Seminario: "Tango: La co-creacion abrazada y a la cartê"
Tango – die gemeinsame Schaffung der Umarmung + à la carte
Donnerstag, 11. Juli- Sonntag, 14. Juli 2019 in Basel.
Das Seminar ist leider ausgebucht.
Und sie kommen wieder! Corina De La Rosa und ihr Tanzpartner Alejandro Andrian werden in Basel ihr beliebtes Seminar leiten. Alle die sie kennen wissen, welch ein Genuss es ist, mit ihnen zu arbeiten.

Das Thema ist der Improvisation in der Umarmung gewidmet und Tango à la Carte. D.h. ein Monat vorher euer Wunschthema mitteilen und sie werden es in ihre Vorbereitung einbeziehen.

Das Seminario "Tango; La co-creacion abrazada y a la cartê"
startet Donnerstag, 11. Juli und dauert bis Sonntag, 14. Juli 2019



Seminario: "Tango, La co-creacion abrazada y a la cartê"
Das Thema des Seminars
Tango, La co-creacion abrazada y a la cartê"

Seminar: Tango – die gemeinsame Schaffung der Umarmung + à la carte Was ist der Tango und wie tanzt man ihn? Was unterscheidet ihn von anderen Tänzen? Es scheint auf den ersten Blick, die besondere Musik zu sein. Jedoch gibt es Leute, die Tangoschritte auch zu anderer Musik tanzen. Der Tangotanz hat nämlich einzigartige Elemente, die ihn von anderen Paartänzen unterscheiden; so zum Beispiel “el cruce”, die “mulinete” der Frau, die unendlichen Möglichkeiten Neues zu erschaffen sowie unter anderem die Gelegenheit, den Tanzpartner oft wechseln zu können.

Tango bedeutet endlose Unvorhersehbarkeiten. Es sind nicht nur Rhythmen oder Bewegungen, wie wir sie bei anderen Tänzen erzeugen. Eine gelernte Folge, die wir wiederholen wollen, führt uns (wenn das Gedächtnis uns betrügt) unwiderruflich zur Schaffung einer andern Folge. Die Umarmung, die eng oder offen sein kann, braucht eine stetige Verbindung zum Gegenüber. Es ist wirklich eine Umarmung, welche die beiden Körper in einen Körper verwandelt, welcher aber die Autonomie aufrechterhält und in der wir einen Dialog in einer bestimmten Körpersprache führen. Wir können es „Freiheit“ nennen, dieses Gefühl der gemeinsamen Kreation in der Umarmung. Aber diese Freiheit braucht ein tiefes Wissen über den Körper und die Bewegung. Es braucht die Fähigkeit sich anzupassen, wenn wir den Partner wechseln.

In diesem Seminar erforschen wir die grundsätzlichen Elemente des Tangos: Die Caminata, das Cruce, die Technik des Giros, die Verbindung innerhalb des Paares und die Musikalität, um die Elemente in der Improvisation tanzen zu können. Dieses Mal schlagen wir auch Themen à la carte vor. Die Seminarteilnehmenden können uns einen Monat vor Beginn Unsicherheiten, Wünsche und Elemente und Figuren, die sie gerne lernen möchten, einschicken. Wir werden diese Wünsche in unsere Vorbereitung einbeziehen. Anhand der Möglichkeiten der Schüler*innen werden wir die Improvisation dieses Tanzes vertiefen. Jeden Tag ist eine Stunde Körperarbeit vorgesehen um den Körper auf seine Aufgabe vorzubereiten.
  • Erster Tag: Reinigen und Perfektionieren der Technik und die Sprache des Tangos
  • Zweiter Tag: Arbeit zur Musikalität im Walzer
  • Dritter Tag: Tango und verschiedene Orchester
  • Vierter Tag: Milonga.
Teilnehmer/innen
Das Seminar richtet sich an
  • fortgeschrittene Tänzer und Tänzerinnen ab Mittelstufe, die intensives und anspruchvolles Arbeiten gewohnt sind
  • an professionelle Tanzpaare und TanzlehrerInnen
Das Seminar beeinhaltet 16 Kursstunden. Kurslokal: Studio Clarahof, Clarahofweg 23, Basel
Corina De La Rosa & Alejandro Andrian
Corina de la Rosa gehört zu den ganz Grossen in der Tangowelt. Ihr Tangostil ist einzigartig und ihre Technik ausgefeilt und stimmig.
Sie ist Tangotänzerin und Choreografin. Sie begann ihre Karriere als Lehrerin im klassischen Ballett. Sie setzte ihr Training mit Estela Erman fort und bildete sich weiter im Modern Dance mit Cristina Barnils, die Corina auch in Körperarbeit und Unterrichtsmethodik unterrichtete.
1995 führte sie Nestor Ray in die Tangowelt ein. Sie war beeinflusst von Graciela Gonzalez, Maria & Rodolfo Cieri und Julio Balmaceda, mit dem sie ab 1996 intensiv zusammenarbeitete. Seit dieser Zeit tanzt und unterrichtet Corina De La Rosa in Amerika, Europa uns Asien. Sie öffnete die Türen für den argentinischen Tango zur Welt.
Als Tänzerin performte sie am Brodway in der Show „Forever Tango“ die für den Tony Awards nominiert wurde. Einer ihrer Höhepunkte war ihre Performance in der Carnegie Hall
zu Ehren Astor Piazzollas.
Als Choreografin war sie nominiert für den ACE für ihre Arbeit im Musical „Tita, a life in a tango tempo“
Sie hat die Tangotechnik revolutioniert und gilt eine der wichtigsten Vertreterinnen des Tangotanzes.

Alejandro Andrian
Alejandro begann seine künstlerische Ausbildung als zehnjähriger Knabe in seiner Heimatstadt María Grande Entre Rios. In den nächsten 10 Jahren trainierte er als Tangotänzer und ergänzte seine Ausbildung mit klassischen Tänzen, zeitgenössischen „Airshows“ und Theater. Seit 2009 arbeitet er professionell in den prestigeträchtigsten Tangoshows in Argentinien. Er bereiste mehr als 40 Länder und tanzte in den besten Tango-Companien der Welt.

Corina & Alejandro als Tanzpaar
Seit 3 Jahren tanzen und arbeiten sie zusammen in Buenos Aires. Beide profitieren sie von den Erfahrungen des Partners. Dadurch entsteht eine kraftvolle und tiefgreifende Fusion, sei es in Tanzauftritten oder im Unterricht.
Leistungen
  • 16 Stunden Unterricht mit Corina & Alejandro
  • max.14 Tanzpaare
  • zur Milonga (Tanzauftritt von Corina & Alejandro)
  • 1. Tag 2 x 2 Stunden Donnerstag 11. Juli 2019
  • 2. Tag: 2 x 2 Stunden Freitag 12. Juli 2019
  • 3. Tag: 2 x 2 Stunden Samstag, 13. Juli 2019
  • 4. Tag: 2 x 2 Stunden Sonntag, 14. Juli 2019
Stundenplan
Donnerstag:
  • 17.00 Uhr - 19.00 Uhr - Erster 2 Stunden-Block
  • 19.00 Uhr - 20.30 Uhr - Pause ( gemeinsames Abendessen im Studio)
  • 20.30 Uhr - 22.30 Uhr - Zweiter 2 Stunden-Block
Freitag, Samstag und Sonntag:
  • 13.00 Uhr - 15.00 Uhr - Erster 2 Stunden-Block
  • 15.00 Uhr - 16.00 Uhr - Pause
  • 16.00 Uhr - 18.00 Uhr - Zweiter 2 Stunden-Block
nur paarweise Anmeldung möglich (Tanzpartnerbörse auf unserer Webseite)
Kurssprache ist Englisch.

Bezahlung
Kosten pro Person: € 390.-

Die Tango Schule Basel wird das Seminar nach den obengannten Leistungen ausführen. Wegen unvorsehbaren Umständen (Unfall, Krankheit etc) kann das Seminar abgesagt werden.
Einzahlung sofort nach Erhalt der Bestätigung.
Rücktrittskosten: bis 30 Tage vorher 50% des Preises danach 100% des Preises. (Reiseversicherung von Vorteil)

Basel
Dort, wo der Rhein zum Strom wird, exakt im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz, liegt eine Stadt voller Überraschungen. Die Stadt bietet ein einmaliges Angebot an Kunst und Kultur und besitzt eine der am besten erhaltenen und schönsten Altstädte Europas.
http://www.baseltourismus.ch