Kontakt Ueber Uns TanzpartnerBoerse Presse Fotos Links
English
Tango Schule Basel auf Facebook

Wir haben so gehofft auf ein s. Jetzt ist es ein no
geworden und wir mssen es akzeptieren.

Unser geliebter Freund und Tangomaestro Julio Balmaceda ist tot. Wir sind sehr traurig. All die vielen schnen Erinnerungen werden wieder wach.

Liebster Julio, weit Du noch?

Weisst Du noch, im Sommer 1998 im Regin in Buenos Aires? Da haben wir Dich und Corina kennengelernt. Eine Tanda tanzend mit Dir, und es stand fest: Dieses Paar laden wir nach Basel ein.

Schon im Herbst 1998 (damals kommunizierten wir mit unserem neuen Fax) haben wir Euch als junges, dynamisches Paar zu unserem 10-jhrigen Jubilum nach Basel eingeladen. Zusammen mit unseren gemeinsamen Maestros Rodolfo & Maria Cieri habt Ihr im Stadtcasino getanzt; was fr eine Intensitt hatte dieser Ball!

Weit Du noch? Die langen Practicas mit Rodolfo & Maria bis in die frhen Morgenstunden in unserer Stube in Gelterkinden? Diese Nchte haben den Grundstein zu unserer Freundschaft gelegt.

Und dann das erste OsterTango-Festival 2000. Zusammen mit Chicho & Lucia und Gustavo & Giselle Anne habt Ihr uns den Mut und die Kraft gegeben, unser erstes Festival zu stemmen. Sechs Jahre lang mit dieser Gruppe zu arbeiten und Eure Untersttzung zu spren, war fr uns wichtig. Ihr habt immer neue Konzepte und Inhalte nach Europa gebracht; ein Feuerwerk an Ideen.

Julio, durch all die Jahre haben wir uns gegenseitig besucht, wir Euch in Buenos Aires, Ihr uns in Gelterkinden. Weisst Du noch? Den Asado im Schnee an Weihnachten? Unsere Ausflge? Unsere Diskussionen ber die Welt und natrlich den Tango?

Julio, Du hast uns mit Deiner positiven Wahrnehmung der Welt Kraft gegeben und mit Deinem Tango unseren Tanz grundlegend beeinflusst; unsere Arbeitsstunden waren intensiv!

Und dann der Bruch 2007, wo Ihr beschlossen habt, dieses Jahr nicht ans OsterTango-Festival zu kommen. Wir konnten das nicht verstehen und hatten heftigen Streit. Nachher brauchte es lange Diskussionen in Buenos Aires, aber sie haben sich gelohnt und unsere Freundschaft gefestigt.

Julio, weit Du noch? 2002 in Sardinien? Ihr habt uns whrend unserer Familienferien besucht. Am Abend, als wir uns unseren Trumereien von Tangoferien in diesem tollen Hotel hingaben, bist Du aufgestanden, an die Rezeption des Hotels marschiert und zurckgekehrt mit dem Satz: Nchstes Jahr organisieren wir gemeinsam hier Tangoferien. So warst Du, Julio: Ein Mann der Tat, positiv, direkt und spontan.

Und wie haben wir mit Dir und Corina und all Euren Fans die Tangoferien in Sardinien genossen! Auch in den letzten Jahren zusammen mit Virginia.

Ja, unsere gemeinsame Liebe zu Sardinien. Vor einem Monat waren wir das letzte Mal zusammen da. Htten wir vorher gewusst, dass Du so krank bist, wir htten Dich daran gehindert. Aber das wre wohl nicht in Deinem Sinne gewesen. Du warst prsent und hast die Ferien genossen. Wir danken Dir, dass wir nochmals mit Dir sein durften

Julio, Du warst ein Lebemann (und manchmal eine Diva), Du hast uns an Deinem Leben teilhaben lassen, uns die schnsten Spiralbewegungen und Emotionen gezeigt, Dein Lachen und Deine Herzlichkeit geschenkt und dafr danken wir Dir von Herzen.

Ccile & Romeo

Am Sonntag, 1. Dezember 2019 14.30-15.30 Uhr werden wir ein kleine Gedenkfeier
am Clarahofweg 23, Basel, halten.
Roberto, Romeo & Ccile laden alle ein, die von Julio Abschied nehmen wollen.